Im Browser den Verlauf löschen – endgültig!

Das Internet ist heutzutage aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Sei es im Berufsleben oder privat – in der Regel ist man täglich im Internet unterwegs – auf der Suche nach Auskünften, Informationen und kreativen Ideen bzw. um die zwischenmenschliche Kommunikation aufrechtzuerhalten oder um Alltägliches zu erledigen. Um das zu tun, benötigt man einen entsprechenden Web-Browser, der einem als User die Türe zum World Wide Web öffnet.

Zu Beginn des Internetzeitalters war der Internet Explorer von Microsoft noch das am meisten genutzte Programm fürs Surfen im Netz gewesen. Momentan gibt es aber eine ganze Reihe von Browsern, die man im Internet nutzen kann und die sich um die Vorherrschaft im Web streiten, wie z.B. der Mozilla Firefox, Google Chrome, Apples Safari und andere Browser. Ein paar Webbrowsern ist es auch gelungen, sich einen großen Marktanteil zu sichern (siehe auch die meistgenutzten Browser weltweit). Aber ganz gleich, für welchen Webbrowser man sich beim Surfen im Internet entscheidet, jedes dieser Programme legt eine Chronik bzw. einen Verlauf an, in welcher der Weg durch Ihre besuchten Seiten gespeichert wird. Sie möchten diese „Spur“ löschen, und zwar dauerhaft? Lesen Sie hier, wie Sie dazu am besten vorgehen und wo Sie diesen Verlauf im einzelnen Browser überhaupt finden.

 

Welche Vorteile hat die Nutzung des Browser-Verlaufs?

Um die von Ihnen besuchten Webseiten zu dokumentieren, legt ein Browser automatisch einen Verlauf bzw. eine Chronik an. So werden in einer Art Datensicherung alle Webseiten, auf denen Sie gesurft sind, gespeichert. So können Sie diese Sicherung auch zu Ihrem Vorteil nutzen und sich die bereits besuchten Seiten wieder aus dem Verlauf heraus aufrufen. Ohne Verlaufs-Sicherung gäbe es keine Chance, diese Seite wiederzufinden, sondern Sie müssten eine Recherche zur Suche der Seite starten oder sich aber daran erinnern, wie die Seite hiess.

Ein weiterer Vorteil: geben Sie in Ihren Browser in die Adress-Zeile ein paar Buchstaben ein, so ergänzt der Browser automatisch die Adresse der zuletzt besuchten Webseiten, die ebenfalls mit diesen Buchstaben beginnen. Das erspart das lästige Eintippen ganzer Web-Adressen, es reichen ein paar Buchstaben und die „Enter“-Taste aus (insofern der Browser die richtige Seite im Speicher hat).

 

… und was sind die Nachteile?

Wenn ein Teil der Internet-Nutzer diesen Browser-Verlauf (und auch dessen Vorteile) nicht möchte, gibt es hierfür gute Gründe:

Wenn Sie nicht der einzige Benutzer des Notebooks, des Smartphones oder des PCs sind, dann würden die anderen Benutzer die von Ihnen besuchten Webseiten im Browser-Verlauf einsehen können – was einen Eingriff in die Privatsphäre darstellt. Durch ein paar Einstellungen im Browser kann man das Speichern von diesen Daten unterbinden bzw. nach dem Surfen den Verlauf löschen.

 

Das Entfernen des Verlaufs in den verschiedenen Browsern

Bei den Browsern gibt es Unterschiede beim Vorgehen zum Löschen des Verlaufs – die Dateien sind zum Teil sogar unterschiedlich benannt. Wir helfen Ihnen jedoch im Folgenden dabei, wie diese Daten bei Ihrem Browser gefunden werden und endgültig gelöscht werden können.

Der Internet Explorer – So kann man hier den Verlauf löschen

Der Internet Explorer wird schon seit längerer Zeit nicht mehr von der großen Masse an Nutzern verwendet. Aber: er ist dennoch der bekannteste Browser und standardmäßig auf allen Windows-Geräten installiert. Dies führt dazu, dass viele Benutzer diesen zumindest beim Start an einem neuen Windows-Gerät benutzen.

Beim Internet Explorer, Version 8 oder 9, löschen Sie den Verlauf, indem Sie zunächst einmal das Programm öffnen und dann in der oberen Leiste auf „Extras“, bzw. das Symbol mit dem Zahnrad klicken:

IE_verlauflöschen-600x230

Im IE den Verlauf löschen – so geht’s!

Fahren Sie dann mit dem Mauszeiger über das Wort „Sicherheit“ und klicken auf „Browserverlauf löschen“, um zu dem betreffenden Menüteil zu gelangen. Sie können sich hier zwischen unterschiedlichen Auswahlmöglichkeiten entscheiden, wie zum Beispiel dass das Löschen von Favoriten-Internetseiten verhindert wird. Haben Sie in den Kontrollkästchen die entsprechenden Auswahlmöglichkeiten ausgesucht, können durch Bestätigung per Klick auf den Button „Löschen“ den Verlauf entfernen, und zwar endgültig.

Beim Internet Explorer 7 muss man etwas anders vorgehen, wenn man den Verlauf löschen will. Bei dieser Version muss per Windows-Start-Knopf die Systemsteuerung aufgerufen werden. Anschließend kommt man zum Punkt „Netzwerk und Internet“ und weiter zu „Internetoptionen“. Wenn der Punkt „Internetoptionen“ geöffnet und dann die Registerkarte „Allgemein“ angeklickt wird, kann man sich dort den „Browser-Verlauf“ heraussuchen und diesen entfernen.

Bei der Version 9 des Internet Explorers gibt es sogar noch eine Besonderheit: man kann hier von Anfang an einstellen, dass das Programm die besuchten Internetseiten erst gar nicht abspeichert. Diese Funktion wird InPrivate-Browsen genannt.

Sollte der Internet Explorer geöffnet sein, kann man diese Einstellung ganz problemlos vornehmen. Sie müssen lediglich auf „Extra“ klicken, sodann mit der Maus über die Schaltfläche „Sicherheit“ gehen und dann einfach nur noch „InPrivate-Browsen“ auswählen:

IE_inprivateinstellung-600x233

Privates Surfen mit dem IE lässt sich schnell einstellen

Auf diese Weise ist es Ihnen möglich, dass Sie browsen, ohne dass die besuchten Webseiten gespeichert werden. Dies ist besonders bei Rechnern zu empfehlen, die nicht in Ihrem Besitz stehen und auf denen Sie keine Spuren zurücklassen möchten.

Google Chrome – Wie Sie hier einfach den Verlauf löschen können

Der Browser Google Chrome wurde in den letzten Jahren immer beliebter. Der Start des Browsers von Google war zwar erst vor ein paar Jahren, er hat dennoch schon eine Vielzahl von Web-Konkurrenten hinter sich gelassen. Bei diesem Browser verhält es sich wie beim Internet Explorer: standardmäßig werden die besuchten Webseiten gespeichert, Sie können diesen Verlauf jedoch ebenfalls ganz einfach löschen.

Serienmäßig werden bei Google Chrome die von Ihnen besuchten Webseiten 90 Tage lang gespeichert. Öffnen Sie zunächst Google Chrome und klicken dann oben rechts auf das Chrome-Menü (drei übereinander liegende Balken) und wählen dann die Schaltfläche „Verlauf“ aus.

chrome_verlaufloeschen-600x252

Den Verlauf löschen in Google Chrome

Es öffnet sich eine Auflistung der gespeicherten Webseiten. Jetzt können Sie selbst auswählen, ob lediglich einzelne Internetseiten gelöscht werden sollen oder ob Sie den gesamten Verlauf löschen möchten.

seitenloeschen_chrome-600x346

Den Chrome-Verlauf im Detail bearbeiten

Sollte zukünftig der Wunsch bestehen, dass die von Ihnen angeschauten Webseiten nicht mehr gespeichert werden, können Sie problemlos den Inkognito-Modus einstellen. Hierzu ist der Internetbrowser Google Chrome zu öffnen und sodann rechts oben auf das Chrome-Menü zu klicken. Dort kann man dann „Neues Inkognitofenster“ auswählen und schon können Sie unsichtbar im World Wide Web surfen, ohne dass ein Verlauf angelegt wird.

Mozilla Firefox – So können Sie hier die Chronik löschen

Beim Browser Mozilla Firefox wird der Verlauf der angeschauten Webseiten „Chronik“ genannt. Damit Sie zur Löschfunktion gelangen, sind die sich rechts oben befindlichen drei waagerechten Balken anzuklicken. Es wird ein Browser-Menü geöffnet. In diesem geöffneten Browserfenster können Sie eine Uhr sehen, unter der das Wort „Chronik“ steht. Wenn Sie auf diesen Button klicken, wird Ihnen eine Aufstellung der gesamten gespeicherten Webseiten angezeigt. Mit einem Klick auf „Neueste Chronik löschen“ können Sie nunmehr auswählen, in welchem Zeitraum die von Ihnen angeschauten Webseiten gelöscht werden sollen.

firefoxverlauflöschen-600x272

Die Chronik des Firefox – leicht gelöscht!

Wenn Sie „Details“ anklicken, können Sie einige praktische Optionen finden. Dort können Sie genauestens einstellen, welche der vom Browser gespeicherten Webseiten Sie aus der Chronik / dem Verlauf löschen möchten. Des Weiteren können Sie unter diesem Punkt auch noch eine Vielzahl weiterer Funktionen auswählen sowie Folgendes entfernen: „Besuchte Seiten & Download-Chronik“, Cookies“, „Eingegebene Suchbegriffe & Formulardaten“ und vieles mehr.

Genau wie bei den anderen Browsern haben Sie auch bei Mozilla Firefox die Möglichkeit, dass eine Unterbindung der Speicherung von Webseiten prinzipiell erfolgt. Dies können Sie über das Menü „Einstellungen“ vornehmen, indem Sie einfach das Wort „Datenschutz“ auswählen.

firefox_einstellungsdaten-600x257

Erweiterte Einstellungen zur Chronik des Firefox vornehmen

Hier können Einstellungen vorgenommen werden, indem Sie bei den unterschiedlichen Auswahlmöglichkeiten Häkchen setzen. Beispielsweise kann hier auch ausgewählt werden, dass man die Chronik / den Verlauf löscht, sobald Firefox geschlossen wird. Des Weiteren können Sie einstellen, dass Firefox erst gar keine Chronik anlegt. Firefox bietet Ihnen nämlich auch die Möglichkeit des Privaten Modus an. Wenn Sie innerhalb dieses Modus im Internet unterwegs sind, erfolgt automatisch keine Datenspeicherung. Der Private Modus wird geöffnet, indem rechts oben abermals auf die drei waagerechten Striche geklickt wird und dann die Auswahlmöglichkeit „Privater Modus“ angeklickt wird.

compass-151722_640

Standardmäßig auf allen apple-Geräten: Safari

Safari – schnell und einfach den Verlauf entfernen

Auf den Computern sowie Smartphones der Firma Apple ist serienmäßig der Browser Safari installiert. Sie gelangen bei diesem Browser zu dem gewünschten Menüpunkt, indem Sie in der oberen Menüleiste auf den Button „Verlauf“ klicken. Mit einem Mausklick auf den Button „Verlauf einblenden“ werden Ihnen alle angeschauten Webseiten angezeigt.

Wenn Sie dann auf „Verlauf löschen“ klicken, werden alle von Safari gespeicherten Webseiten gelöscht. Wünschen Sie, dass diese Daten zukünftig nicht mehr gespeichert werden? Dann wählen Sie einfach unter „Verlauf“ den Punkt „Privates Surfen“ aus.

 

 

Welche Daten von einem modernen Browser zusätzlich noch gespeichert werden

So mancher Browser speichert neben der Chronik bzw. dem Verlauf auch noch zusätzliche Daten, wenn Sie im World Wide Web unterwegs sind. Dies können beispielsweise Cookies, Passwörter, Formular-Daten, sich im Zwischenspeicher befindliche Bilder sowie Texte sein. Bei einem Großteil der Browser können diese Daten aber auch problemlos entfernt werden bzw. es kann direkt verhindert werden, dass diese Daten abgespeichert werden.

Wenn Sie die Menüpunkte „Einstellungen“ bzw. „Verlauf“ bzw. „Chronik“ anklicken, können je nach entsprechendem Internetbrowser die entsprechenden Einstellungen vorgenommen werden, so dass man auch diese Daten aus dem Verlauf löschen kann.

 

Be Sociable, Share!